SALZBURGER MUSEUMSWOCHENENDE 2022

© Land Salzburg/Melanie Hutter
© Land Salzburg/Melanie Hutter

JEDER MUSS SEH'N - DIE SALZBURGER MUSEEN

 

Wir freuen uns, Sie auch heuer wieder zum ­Salzburger Museumswochenende einladen zu dürfen! Unsere Museen in Stadt und Land Salzburg haben letztes Jahr aufgrund der Pandemie viel Kreativität und besonders viel Flexibilität bei der Programmgestaltung bewiesen. Trotz so mancher organisatorischer Hürden wurde ein abwechslungsreiches Kultur­programm auf die Beine gestellt, das auch beim Publikum auf reges Interesse stieß. 

 

Umso mehr freut es uns, dass sich heuer weitere zehn Museen an diesem Veranstaltungswochenende beteiligen! Unter dem heurigen Motto „The ­Power of Museums“ des alljährlichen Internationalen Museumstages laden 65 Museen in Stadt und Land Salzburg zu einer inspirierenden Reise durch ihre Sammlungen und Ausstellungen ein.

 

65 Museen und Sammlungen in Stadt und Land

 

Am Samstag, 21. Mai, bieten 16 Institutionen in der Stadt Salzburg bei freiem Eintritt von 10.00 − 17.00 Uhr kreative Aktivitäten für Jung und Alt. Am Sonntag, 22. Mai, präsentieren 49 Museen und Ausstellungen in der Region ein reichhaltiges Angebot an Führungen, Vorträgen, Workshops und Kreativprogrammen. 

 

Ein besonderer Dank gilt den teilnehmenden ­Institutionen und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die diese Veranstaltung durch ihr Engagement ermöglichen. Auch zahlreiche ehren­amtliche Helferinnen und Helfer tragen zum Gelingen des Museumswochenendes bei und bieten den Besucher­innen und Besuchern einen vielseitigen Kulturgenuss.

 

Im Vorjahr nutzten an die 10.000 Besucher­innen und Besucher die Gelegenheit, mehrere Museen in Land und Stadt kostenlos zu besuchen. Seien auch Sie am 21. und 22. Mai dabei, erleben Sie die Vielfalt unserer Kulturlandschaft und lernen Sie Salzburgs historische und zeitgenössische Kunst- und Kulturschätze kennen.

 

 

Wir wünschen Ihnen ein inspirierendes Wochen­ende und viel Freude beim Museums­besuch!

 


Ihr Wilfried Haslauer,

Landeshauptmann

Ihr Heinrich Schellhorn,

Landeshauptmann-Stellvertreter, Kulturreferent



Ergänzung (3.5.2022): Bergbau- und Gotikmuseum Leogang*